Die SchuleTrainingszeitenGästebuchLinksImpressum

Im Zeichen des Drachen

Die Dragon's Hall bietet eine große Auswahl an Kriegskünsten und Kampfsportarten, die Ihr je nach Euren eigenen Interessen, Vorlieben und Fähigkeiten erlernen könnt:

•  Wing Chun Kung Fu
•  Muay Thai-Boxen
•  Klassisches Boxen
•  Capoeira
•  Escrima
•  Kinder Kung Fu

So unterschiedlich die bei uns trainierten Stile auch sein mögen – sie alle eint der Geist der Schule:

Wir kämpfen im Geist des Drachen, Namensgeber und Schutzpatron der Dragon's Hall. In der asiatischen Mythologie gilt der Drache als mächtigstes Wesen, das Kraft, Intelligenz, Weisheit und Stärke in sich vereint und dadurch unbesiegbar ist.

Unsere Schüler lernen daher nicht nur möglichst effektive Kampftechniken zur Selbstverteidigung und für den sportlichen Wettbewerb. Neben körperlicher Fitness und Ausdauer werden auch Geist und inneres Gleichgewicht geschult.

Alle hier vermittelten Praktiken zielen auf eine Steigerung der Körperkraft und Ausdauer, aber auch auf eine Förderung von Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Körperbeherrschung.

Darüber hinaus lassen sich Erfahrungen, die im Training und in der unmittelbaren körperlichen Auseinandersetzung gewonnen werden, auf das alltägliche Leben übertragen: das bewußt gewordene Wechselspiel zwischen Angriff und Verteidigung, zwischen Aggression und passivem Verhalten, das blitzschnelle Treffen von Entscheidungen, das Finden einer eigenen Strategie und das Erahnen der gegnerischen Absichten. Wer einen Stil wirklich ernsthaft betreibt, lernt, Angst zu überwinden, seine eigenen Fähigkeiten besser einzuschätzen und entwickelt dabei Mut, Stärke, Durchsetzungsvermögen, aber auch Selbstdisziplin und Bescheidenheit.

Zugegeben – Spazieren gehen ist leichter. Aber wer bereit ist, den anderen, manchmal sehr anstrengenden Weg zu gehen, kann viel über sich und das Leben lernen, über sich selbst hinaus wachsen und stärker werden.

Kampfkunst - Kampfsport

Kampfkunst zählt zu den ältesten Künsten der Menschheit. In fast allen Ländern und Kulturkreisen haben sich in der Vergangenheit und Gegenwart unterschiedliche Selbstverteidigungs- und Kampfsysteme entwickelt. Sie wurden in erster Linie für den Krieg oder zum persönlichen Schutz gebraucht. Doch schon in alter Zeit betrieb man sie auch rein sportlich zu Übungs- und Unterhaltungszwecken.

Es ist bemerkenswert, welche Vielzahl an Kampfkünsten die Völker der Welt hervorgebracht haben.

Unter Kampfsport versteht man Sportarten und Bewegungssysteme, die sich aus alten Kampfkünsten und Waffenübungen entwickelt haben. Noch heute dienen sie dem sportlichen Zweikampf oder der Selbstverteidigung und haben die Bewahrung alten Brauchtums und traditioneller Bewegungskultur zum Inhalt.

[Wing Chun ] - [Capoeira] - [ThaiBo] - [Muay Thai] - [Kid Kune Do] - [Boxen] - [Breakdance] - [Escrima] - [Home]