Die SchuleTrainingszeitenGästebuchLinksImpressum

Boxen - Die westliche Form des Kampfsports

 

Boxen – der klassischste Kampf „Mann gegen Mann“

Die Kunst, mit den Fäusten zu kämpfen, ist Jahrtausende alt.

Im Laufe der Geschichte wurde das Boxen abwechselnd als nützlicher Kampfsport zur Erziehung der Jugend gelobt, aber auch als gewalttätiges Spektakel verpönt und zeitweise sogar verboten. In heutigen Zeiten verdienen erfolgreiche Profiboxer Millionen bei Titelkämpfen, sie sind berühmt-berüchtigt, gefeierte (Maul-)Helden, clevere Vermarkter eines ungebrochenen Mythos – das Faust-Geschäft boomt.

Worin genau die Faszination der klassischsten Art, Mann gegen Mann zu kämpfen, besteht, ist schwer zu sagen. Fest steht jedoch, daß es wohl keinem anderen Kampfsport so mühelos gelingt, die unterschiedlichsten Typen – Intellektuelle ebenso wie Filmsternchen, Spieler, jugendliche Fans und Herren der Halbwelt - am Ring zu vereinen und in den Bann zu schlagen.

Taktik und Treffer – Kraft und k.o.‘s

Um talentierte Boxer schnell aufzubauen und das Maximale aus ihnen herauszuholen, bedarf es eines effizienten Trainings-Planes. Das Team der Dragon´s Hall entwickelte hierfür ein System, das simpel und gleichzeitig hocheffektiv ist. Den Boxern werden hierbei neben klassischen Boxübungen Elemente der alten chinesischen Kriegskunst Wing Chun vermittelt.


[Wing Chun] - [Capoeira] - [ThaiBo] - [Muay Thai] - [Kid Kune Do] - [Boxen] - [Breakdance] - [Escrima] - [Home]